Denken für eine bessere Zukunft!

Unser Bezirk erstreckt sich vom Lahn-Dill-Kreis bis in den Odenwald und vom Vogelsberg bis zur Bergstraße. Mehr als 35.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind im Bezirk Hessen-Süd organisiert. Unsere Hauptaufgabe sehen wir in der inhaltlichen politischen Arbeit. Diese leisten wir in elf Arbeitsgemeinschaften, zahlreichen Themen- und Fachgruppen und im Bezirksvorstand. Dort ist Raum, in dem Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten und interessiert Mitbürgerinnen und Mitbürger diskutieren können. Wir sind breit aufgestellt. Unser Themenspektrum ist vielfältig. Mit unserer Arbeit möchten wir unseren Teil dazu beitragen, die SPD zukunftsfähig zu machen und das sozialdemokratische Profil zu stärken. Wer Interesse daran hat mitzumachen, ist uns

WIR TRAUERN

Der Geschäftsführer des SPD-Bezirks Hessen-Nord, Wilfried Böttner, ist völlig unerwartet im Alter von nur 56 Jahren verstorben. Mit ihm verlieren wir einen uneigennützigen und loyalen Sozialdemokraten, der stets mit außergewöhnliches Engagement in Erscheinung trat. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden uns in Dankbarkeit an ihn erinnern.

Bild: adobe stock (ashava73)

Unterschriftenaktion "Stoppt das nukleare Wettrüsten!"

Die Aufkündigung des wichtigsten Vertrages zur Abschaffung einer ganzen Kategorie von Atomwaffen durch die USA und Russland, droht zu einem neuen nuklearen Wettrüsten zu führen. Der Vertrag zur Abrüstung von Mittelstreckensystemen (INF Vertrag) befreite Europa von massiver nuklearer Bedrohung. Nun werden schon Forderungen nach Stationierung neuer US Atomwaffen in Europa laut. Wir wollen Dialog statt Konfrontation, wir brauchen Abrüstung statt neuen Kalten Krieg! Wir treten ein für eine EU, die eine klare Position gegen eine neue Aufrüstung bezieht.

Termine

Meldungen

Blamierter Beuth

Zu dem Polizeieinsatz gestern vor dem Europa-League-Spiel in Frankfurt und zu dem Pressestatement von Innenminister Peter Beuth (CDU) heute stellt die innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Nancy Faeser, fest: „So überdimensioniert der Polizeieinsatz gestern war, so dürftig war…

SPD-Fraktion begrüßt schärfere Kontrollen

Das Bundeskabinett hat gestern auf Initiative von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) einen Gesetzentwurf verabschiedet, der schärfere Kontrollen gegen Schwarzarbeit und Sozialleistungsbetrug vorsieht. Dazu sagte der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Wolfgang Decker, heute in Wiesbaden: „Es ist konsequent…