Kurt Graulich verabschiedet – Jürgen Gasper neuer Vorsitzender der Juristen

Jürger Gasper ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Juristinnen und Juristen (ASJ) im Bezirk Hessen-Süd. Er wurde auf der Bezirkskonferenz als Nachfolger von Dr. Kurt Graulich gewählt. Dieser hatte die Arbeitsgemeinschaft 20 Jahre als deren Vorsitzender geführt und geprägt und hatte nicht mehr kandidiert.

„Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit der nächsten Zeit wird das Thema innere Sicherheit sein", erklärte Jürgen Gasper. Hier stehen vor allem die Debatte um den Einsatz der Bundeswehr im Innern, den die ASJ ablehnt und die Novelle des BKA-Gesetzes im Vordergrund, den die ASJ ebenfalls kritisch bewertet. Daneben wird sich die Arbeitsgemeinschaft auch weiter mit den Themen Jugendkriminalität und Jugendstrafvollzug sowie mit Fragen des Kommunalrechts beschäftigen. Außerdem kündigte der neue Vorsitzende an, die Arbeit in den Unterbezirken zu stärken, vor allem in Wiesbaden und Gießen. Weitere Themen der Konferenz waren das Wertpapierrecht im Spiegel der Finanzmarktkrise und die Zusammenarbeit zwischen ASJ und den JUSO-Hochschulgruppen in den rechtswissenschaftlichen Fachbereichen.

Die Konferenz dankte Kurt Graulich, Richter am Bundesverwaltungsgericht, für sein Engagement und hielt eine Rückschau auf sein Wirken. Als kleine Anerkennung wurden ihm zwei Flaschen roten Burgunderweins „guter Qualität“ überreicht.