Ansgar Dittmar wiedergewählt

Ansgar Dittmar, der bisherige Bundesvorsitzende des Arbeitskreises der Lesben und Schwulen in der SPD, wurde beim Bundeskoordinierungstreffen Mitte April in Köln mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Für die hessischen Schwusos – wie auch allgemein – sei es eine sehr erfolgreiche Zusammenkunft gewesen, erklärte Dittmar.

"Wir haben nun zwei Hessen im Bundesvorstand. Neben mir ist Lars Vorberger, Hessen-Nord, für die nächsten zwei Jahre im Bundesvorstand. Beide hessischen Bezirke werden somit stark vertreten sein und wir unsere Verantwortung wahrnehmen.
Aber auch inhaltlich konnten sich die hessischen Schwusos erfolgreich einbringen. Am inhaltlichen Hauptantrag des Treffens waren die Schwusos Hessen beteiligt. In diesem sprechen wir uns für die Öffnung der Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare aus. Diese ist längst schon überfällig. Der Antrag wurde mit großer Mehrheit angenommen. Nun können wir mit diesem Antrag als Grundlage für die Öffnung der Ehe innerhalb und außerhalb der Partei kämpfen.

Somit waren die letzten beiden Tage aus hessischer Sicht äußert erfreulich. Wir freuen uns auf die nächsten zwei Jahre und werden die Arbeit auf Bundesebene tatkräftig unterstützen."

Ansgar Dittmar ist Mitglied des Bezirksvorstands der SPD-Hessen-Süd und Landesvorsitzende der Schwusos Hessen