Schwusos gehen an den Start

Am 20.08.2012 findet im SPD Parteihaus die erste Gründung einer neuen Arbeitsgemeinschaft statt. Nachdem der Antrag des Bezirks Hessen-Süd auf dem Bundesparteitag angenommen wurde, die Schwusos zur Arbeitsgemeinschaft zu machen, in dessen Nachgang auch die Arbeitsgemeinschaften für Migration und Vielfalt und Netzwerk aktiv entstanden sind, sind nun von Parteivorstand und dem Bezirk Hessen-Süd alle Formalia erledigt, so dass jetzt eine Gründung erfolgen kann.

Die Schwusos wurden als Arbeitskreis 1978 gegründet und kämpfen seitdem für die Rechte von Lesben und Schwulen innerhalb und außerhalb der SPD. Die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft ist nicht an eine sexuelle Identität gebunden. Es können sich alle Mitglieder beteiligten, die sich aktiv für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender in der Gesellschaft einsetzen.

Die Gründungsversammlung beginnt um 19.00 Uhr im SPD-Parteihaus in der Fischerfeldstraße in Frankfurt.

Jede Genossin und jeder Genosse kann an der Gründungsversammlung teilnehmen – die Wahl kann jedoch nur durch registrierte Mitglieder erfolgen. Hierfür bitte eine E-Mail an (birgit.meier@nullspd.de) schreiben.

Antragschluss ist Montag, der 13.08.2012.

Tagesordnung
01. Eröffnung und Begrüßung
02. Konstituierung
a) Genehmigung der Tagesordnung
b) Annahme der Geschäftsordnung
c) Wahl der Sitzungsleitung
d) Wahl der Mandatsprüfungs- und Zählkommission

03. Information über die neue Richtlinien der Arbeitsgemeinschaften
04. Antragsschluss für Änderungs- und I-Anträge
05. Abgabeschluss für Wahlvorschläge
06. Bericht der alten AK-Vorstandes
07. Aussprache
08. Wahlen
a) Wahl der/s Vorsitzenden
b) Wahl der stv. Vorsitzenden
c) Wahl des Schriftführers / der Schriftführerin
d) Wahl der Besitzer
e) Wahl der Delegierten für die Bundeskonferenz am 06./07.10.2012 in Leipzig
f) Wahl des Bundesausschuss
g) Nominierungen für den Bundesvorstand

09. Beratung der Anträge
10. Termine
11. Verschiedenes

Ansprechpartner: Ansgar Dittmar, Bundesvorsitzender und hessischer Landesvorsitzender der Schwusos