Pro-kurdische Aktivisten besetzen SPD-Parteihaus

Am Mittwoch, 21. März 2018 haben etwa 50 pro-kurdische Aktivisten das SPD-Parteihaus in der Fischerfeldstraße in Frankfurt besetzt. Die Protestierer wollten damit ihrer Forderung Gehör verschaffen, den Krieg in Afrin und das damit verbundene Leid der Zivilbevölkerung zu beenden. Mike Josef, SPD-Parteivorsitzender Frankfurt, sprach mit den Aktivisten und sichert zu einen weiteren Termin zusammen mit der Frankfurter Bundestagsabgeordneten Ulli Nissen und dem Frankfurter Landtagsabgeordneten Turgut Yüksel zu organisieren. Die Aktivisten verließen daraufhin friedlich die SPD-Geschäftsstelle.

Das Forum Eine Welt des SPD-Bezirks Hessen-Süd hat im Februar 2018 eine Resolution zum Thema „Ende der Angriffe auf Afrin“ verabschiedet:
Resolution des Forums „Eine Welt“ Hessen-Süd von Februar 2018

Bericht über die Protestaktion in der Hessenschau (ab Minute: 12:21):
http://www.hessenschau.de/tv-sendung/index.html