Gleichzeitiger Lock-off für alle Dienstleistungen zusammen mit den Friseuren!

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD (AGS)

 

Die Bundesregierung und die Länder haben 10.2.2021 u.a. Folgendes veröffentlicht:

„Öffnungsschritte müssen vor dem Hintergrund der Virusmutanten vorsichtig und schrittweise erfolgen, um die erfolgreiche Eindämmung des Infektionsgeschehens nicht durch ein erneutes exponentielles Wachstum der Fallzahlen zu riskieren. …
Friseurbetriebe können unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts mit Reservierungen sowie unter Nutzung medizinischer Masken den Betrieb ab 1. März 2021 wieder aufnehmen….
Um den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Unternehmen Planungsperspektiven zu geben, arbeiten Bund und Länder weiter an der Entwicklung nächster Schritte der sicheren und gerechten Öffnungsstrategie hinsichtlich der Kontaktbeschränkungen, von Kultur, Sport in Gruppen, Freizeit, Gastronomie und Hotelgewerbe, damit unser Leben wieder mehr Normalität gewinnt.“

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD (AGS) fordert von der Bundesregierung und den Ländern einen gleichzeitigen Lock-off für persönliche Dienstleistungen, Gastronomie und Künstler/Kreative/Kulturschaffende zusammen mit den Friseuren!

Der Beschluss vom 10.2.2021, nur dieser Branche die Öffnung per 1.März wieder zu gestatten, ist vollkommen willkürlich. Alle anderen Dienstleister wie zum Beispiel Nagelstudios, Physiotherapeuten, Heilpraktiker etc., aber auch die Gastronomie und die Kultur- und Veranstaltungsszene haben seit Herbst 2020 große Anstrengungen unternommen, um ausreichende Hygienekonzepte zu erstellen und umzusetzen. Es ist nicht einzusehen, warum nur für die Friseure Symbolpolitik betrieben wird.

Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung blühen. Hunderttausende von offiziellen Arbeitsplätzen in diesen Branchen sind in höchster Gefahr! Eine Pleitewelle droht und damit auch künftige Steuerausfälle in Milliardenhöhe.

Dienstleistungen, aber auch Handel und Gewerbe müssen am 1.3. unter Beachtung von Hygieneauflagen wieder öffnen dürfen!

 

ViSdP: Dr. Dieter Falk, Vorsitzender der AGS Hessen-Süd