Arbeitsgemeinschaft für Migration und Vielfalt

 

Gleichberechtigte Teilhabe für alle Menschen
unserer Gesellschaft – dafür kämpfen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten seit mehr als 150 Jahren. Menschen unterschiedlicher Herkunft
sollen sich bei uns eine gemeinsame Zukunft aufbauen können.

Unsere Arbeitsgemeinschaft
Ziel der SPD-Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt ist es, die Beteiligung von Menschen mit Einwanderungsgeschichte in unserer Gesellschaft
und unserer Partei zu fördern. Wir wollen ihre Belange besser vertreten und damit auch als Partei attraktiver für sie werden. Damit ist die Arbeitsgemeinschaft Scharnier zwischen Zivilgesellschaft und Partei. Entstanden ist die SPD-Arbeitsgemeinschaft 2012 aus dem gleichnamigen langjährigen Arbeitskreis. Sprecher der Arbeitsgemeinschaft sind die ehemalige Offenbacher Bundestagsabgeordnete Uta Zapf und der Frankfurter
Landtagsabgeordnete Turgut Yüksel.

Wer kann mitmachen?
Die Arbeitsgemeinschaft steht allen Mitgliedern offen, die sich mit Fragen der Integration und Vielfalt auseinandersetzen wollen. Jede und jeder kann mitmachen, unabhängig von der Herkunft oder einer eigenen Zuwanderungsgeschichte.

Was wir tun
Wir treffen uns monatlich zum Austausch, zur Diskussion, zum Entwickeln von Konzepten und Positionen sowie Veranstaltungen. Einmal im Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt. Sie ist das oberste Organ der Arbeitsgemeinschaft.

Turgut Yüksel und Halima Gutale verurteilen rechtsextreme Gewalt in Hessen und lassen sich nicht einschüchtern

„Es gibt immer eine Alternative zu Rechtsradikalismus- die heißt Widerstand!“

Bild: Peter Jülich
Stellvertretende Vorsitzende

Arlinda Ramaj

Stellvertretender Vorsitzender

Omar Shehata

Bild: Peter Jülich
Beisitzer

Turgut Yüksel, MdL

Mein Standpunkt: Ich stehe ein, für Solidarität in der Vielfalt! Ich werde mich dafür einsetzen, dass Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung, soziale Ausgrenzung und Intoleranz in Hessen keinen Platz finden.