Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zukunft der Gesundheitsfachberufe

Details

Datum:
12. Juli
Zeit:
19:00
Exportieren

Wer hilft uns bei Rückenschmerzen, nach Unfällen und Operationen oder bei chronischen Schmerzen? Die Physiotherapie nimmt einen hohen Stellenwert in der medizinischen Versorgung ein. Doch auch unter Physiotherapeut:innen herrscht Fachkräftemangel – gleichzeitig beklagen viele Therapeut:innen zu niedrige Gehälter, zu wenig Zeit und zu wenig Autonomie in der Behandlung. Hier besteht politischer Handlungsbedarf. Wo stecken die Fehler im System? Wie kann die Politik Physio-, Ergo-, Logopädie etc. stärken?

Wir möchten mit Physiotherapeutin und Podcastlerin Claudia Czernik über die Zukunft der Physiotherapie sprechen und dabei auch einen Blick auf die anderen medizinischen Fachberufe werfen.

Am Dienstag 12. Juli 2022 um 19:00 Uhr

Aktive Teilnahme über folgenden:

WebEx-Link

Alternativ ohne Einwahl über den Livestream auf unserem

YouTube-Kanal

Zur Referentin:
Claudia Czernik ist Physiotherapeutin und studierte nach ihrer Ausbildung Gesundheits- und Pflegewissenschaften in Halle und Public Health in Berlin. Sie ist in der Berufspolitik für PhysiotherapeutInnen aktiv, forscht und schreibt dazu. Im Podcast Politik.Macht.Gesundheit bringt sie diese Aspekte mit in die gesundheitspolitischen Debatten ein. Außerdem ist sie Projektkoordinatorin des Public Health-Kongresses Armut und Gesundheit.

 

Die Veranstaltung wird live auf YouTube gestreamt und wir bitten um Beachtung:

Wer seine Kamera an hat, kann gesehen werden. Ebenfalls können bei der Einwahl verwendete Klarnamen gelesesn werden. Wer das nicht möchte, kann seine Kamera ausschalten und sollte bitte nur seinen Vornamen oder alternativ nur seine Initialen angeben.

Filmaufnahmen von Fragesteller*innen der Veranstaltung können ggf. im Rahmen des Internet-Auftrittes der SPD, in sozialen Netzwerken oder in eigenen Printdokumentationen veröffentlicht werden. Des Weiteren ist die Veranstaltung im Nachhinein online abrufbar. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer damit einverstanden. Teilnehmer:innen, die zuschauen, aber nicht gesehen oder namentlich erkannt werden möchten, können dies einfach ohne Einwahl über den Livestream auf dem YouTube-Kanal des SPD-Bezirks Hessen-Süd (Link siehe oben).