Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

WILLY BRANDT – Mehr Demokratie wagen

Details

Datum:
2. Dezember 2019
Zeit:
18:30 bis 20:30
Exportieren

Veranstaltungsort

Evangelische Akademie Frankfurt
Römerberg 9
60311 Frankfurt am Main,
Deutschland

Google Karte anzeigen

1969, vor fünfzig Jahren, wurde mit Willy Brandt (1913 – 1992) erstmals ein Sozialdemokrat Bundeskanzler. Seine erste Regierungs-erklärung stellte er unter das Motto „Mehr Demokratie wagen“. Damit verband sich ein hoher Anspruch: nämlich die Bundes-republik freier, gerechter und partizipativer zu gestalten. Refor-men im Inneren und Entspannungen in der Außenpolitik kenn-zeichneten den damaligen umfassenden Neuaufbruch. Vieles wurde erreicht, manches auch nicht. Dennoch verband sich mit der Kanzlerschaft Willy Brandts sowohl auf innenpolitischer wie auch außenpolitischer Ebene eine große Begeisterung und Aufbruchstimmung, die auch in der Bevölkerung breite Anerken-nung fand. Bei der Bundestagswahl 1972, die mit einer Stimm-beteiligung von 91% einen nie wieder erreichten Rekord darstellte, wurde die Reformpolitik von Willy Brandt mit fast 46% der Stim-men für die Sozialdemokratie eindrucksvoll bestätigt und seine zweite Amtsperiode als Kanzler eingeläutet. Neben einer Würdigung der politischen Leistungen von Willy Brandt soll die Veranstaltung allerdings auch nach vorne blicken. Was kön-nen wir möglicherweise von Willy Brandt für Gegenwart und Zu-kunft lernen? Welche Botschaft, welche Werte, welche Visionen gehen von seiner Person und seinem Werk für uns heute aus?

MIT:

Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin a. D.
Kaweh Mansoori, SPD-Vorsitzender Hessen Süd
Gunter Hofmann, Journalist und Historiker
Dr. Martin Gräfe, Leiter des Landesbüros Hessen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Dr. Eberhard Pausch, Studienleiter der Evangelischen Akademie Frankfurt

 

Mehr zur Veranstaltung